Krefelder Geflügelzuchtverein 1879 e.V.

Nachruf

Irmgard Malschützky

Am 1.11.2014 verstarb unsere verehrte Zuchtfreundin Irmgard Malschützky im Alter von 86 Jahren.

In Danzig geboren, fand Sie 1950 Ihre Heimat in Krefeld, lernte hier Ihren Mann kennen und wirkte erfolgreich im Krefelder Geflügelzuchtverein 1879 e.V. , sowie im SV d. Z. d. Vorwerkhuhnes und des Zw.-Vorwerkhuhnes, mit.

Nach dem tragischen Tod Ihres Mannes 1997 trennte sie sich schweren Herzens von den Tauben und behielt Ihre geliebten Vorwerkhühner. Viele Bänder, Plaketten und Pokale bezeugten Ihre erfolgreiche Zucht. Besonders hervorzuheben sind die Silberne Bundesnadel und die Goldene LV-Nadel 2001 sowie die goldene Ehrennadel vom SV d. Z. d. Vorwerkhuhns und die goldene Ehrennadel vom LV Rheinland und vom BDRG.

Auch wenn die letzten Jahre ihres Wirkens geprägt waren von Krankheit, so hat sie doch immer mit viel Hingabe die Zucht Ihrer Vorwerkhühner fortgeführt, zumal Sie in Ihrem Sohn eine tatkräftige Unterstützung fand.

Auch bei unseren jährlich stattfindenden Tierbesprechungen war sie ein gern gesehener Gast, wobei auch kleine Zuwendungen von Irmgard in Form von Schokolade, den Kinder anderer Züchterkollegen zeigten, wie liebenswert sie war. Sie war freundlich und aufgeschlossen und ein Bereicherung für unseren Verein.

Wir erinnern uns gern an diese Zeiten und werden Ihr immer ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt Ihren Angehörigen.

In Anerkennung und Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit nehmen wir Abschied.

Krefelder Geflügelzuchtverein 1879 e.V.,

SV d.Z.d. Vorwerkhuhnes und des Zw.-Vorwerkhuhnes

 

irmgard